Ausschuss - Junge Rheumatiker

Um jungen Betroffenen im Bundesverband eine Stimme zu geben, wurde vor einigen Jahren der Bundesausschuss junger Rheumatiker gegründet. Dieser Ausschuss unterstützt einzelne Projekte und Aktionen auf Bundesebene. Er besteht aus sechs Betroffenen und wird alle vier Jahre auf der Bundeskonferenz gewählt.

Zurzeit vertreten Dich:

Karen Baltruschat:

Auf der Bundeskonferenz im November 2014 wurde „unser Küken“ (Jahrgang 91) einstimmig zur neuen Bundesjugendsprecherin gewählt. Herzlichen Glückwunsch! Es ging alles ganz schnell: als „Neue" kam sie eigentlich nur zum „Schnuppern“ zum Bundesjugendtreffen 2013. Ganz fest zupackend hat sie dort dann gleich das Ehrenamt als Ausschussmitglied übernommen und wird nun bereits nach einem Jahr im Ausschuss die Nachfolgerin von Gudrun Baseler. 
Karen erhielt 2002 die Diagnose juvenile Spondylathropathie (JIR). Seither hat sie sich sowohl beruflich als auch privat ihre Liebe zum Lachen und ihren Humor nicht nehmen lassen. Karen lebt nach dem Motto: "Ein Lächeln ist etwas, was sich jeder leisten kann."

Nicole Burkert:

Sie ist eine unserer “Alteingesessenen“. Mit Jahrgang ´75 unsere älteste, aber nicht vom alten Eisen. Ganz im Gegenteil, sie ist unsere Stimmungskanone, Spontan und immer für eine gute Idee zuhaben.

Privat  Managt sie ein kleines Familienunternehmen mit 3 Kindern und 1 Hündin. Hut ab, Du behältst den Überblick!

Gordon Wolter:

Er ist seit 2013 stellv. Landesjugendsprecher in Bremen und nun auch seit November 2014 im Bundesausschuss mit dabei. Gordon ist Jahrgang 88 und die männliche Ergänzung in dieser Runde.
Sein Motto lautet „Was mich nicht umhaut, macht mich stärker“.

Sabine Schanze:

Sabine ist mit Jahrgang 88 im Mittelfeld im Ausschuss. Sie wurde 2014 in Königswinter gewählt und vertritt seit einigen Jahren die Lupus Erythematodes Selbsthilfegemeinschaft auf der Buju & Buko.

Mara Kaldeweide:

Auf dem Bundesjugend-Treffen im Sommer 2017 wurde Mara als jüngstes Mitglied (Jahrgang ’93) in den Ausschuss gewählt. Mara kam über das Transition-Peer-Projekt zur Rheuma-Liga. Diese Arbeit und der Austausch mit anderen Betroffenen hat sie dazu veranlasst, noch aktiver zu werden. Aufgewachsen ist Mara im einem kleinen Ort im Herzen des Münsterlandes. Während der Vorbereitungsphase zum Abitur bekam sie die Diagnose juvenile Polyarthritis. Der offene Umgang mit der Erkrankung hat ihr sehr geholfen, diese zu akzeptieren. Sie hat die Herausforderung angenommen und möchte Dinge verändern. Dazu passt auch ihr Studium der Gesundheitswissenschaften, welches sie demnächst abschließt.

Ines Brodbeck

Ines Brodbeck:

Unser Nachwuchsausschussmitglied wurde im Oktober 2012 in Berlin gewählt. Seit Herbst 2006 ist sie ehrenamtlich in der Rheuma-Liga Baden-Württemberg tätig, dort ist sie auch stellv. Landesjugendsprecherin. „Unsere Schwäbin“ lockert durch ihre lebenslustige Art und ihren Ideenreichtum unsere Arbeit im Ausschuss auf.

Ines ist Jahrgang 1982 und  ist somit im Mittelfeld bei uns im Ausschuss. Aufgewachsen ist sie im Kreis Böblingen mit 2 jüngeren Geschwistern. Sie hat eine Ausbildung zur Mediengestalterin und Automobilkauffrau absolviert und ist nun im öffentlichen Dienst beschäftigt.

Bundestreffen

Zusammen mit den Landesverbänden veranstalten wir regelmäßige bundesweite Treffen, um uns über unsere Arbeit und aktuelle Projekte aus zutauschen. Neben der Arbeit kommt hier natürlich auch das Kennen lernen nicht zu kurz. Und wer weiß: Vielleicht triffst Du hier ja auch einmal jemanden, den Du aus dem Forum kennst?