24.05.2018

Unterstützung für Menschen mit Behinderung in der Forschung

Profitieren von der DFG-Förderung

Damit einer Karriere in der Forschung nichts im Wege steht, bietet die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) vielfältige Möglichkeiten: Schon studentische Hilfskräfte und Promovierende können von einer DFG- Förderung profitieren, zum Beispiel im Rahmen eines Graduiertenkollegs. Anträge für eigene Forschungsprojekte sind ab der Promotion möglich.

Für Forschende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung bietet die DFG in ihren Förderverfahren Möglichkeiten zum Nachteilsausgleich an und steht mit speziellen Beratungsangeboten zur Seite.

• Wissenschaftliche Karriere mit DFG-Förderung

• Nachteilsausgleiche in der DFG-Förderung