17.05.2019

JUNGE SELBSTHILFE – WAS GEHT?

Freitag, 17. Mai - Sonntag, 19. Mai 2019

Veranstaltungsart/Alter :
18-35, Freizeitveranstaltung

SEMINAR-NR.: 19-107


Zielgruppe: Junge Rheumatiker
von 18 bis 35 Jahren
Referenten: Annelie Schütte, Dipl.-Sozialarbeiterin;

Termin: 17.-19. Mai 2019
Beginn: Freitag 17.00 Uhr
Ende: Sonntag ca. 14.00 Uhr
Ort: Jugendherberge Köln-Riehl
(Einzelzimmer)
Kosten: keine
Anmeldeschluss: 14. März 2019


Die Selbsthilfe hat auch jungen Menschen mit Rheuma viel zu bieten - aber was? Diese Frage können nur junge Rheumatiker/innen selbst beantworten. Dazu wird es zwei Workshops geben. Denn Selbsthilfe ist immer das, was Betroffene daraus machen. In der Deutschen Rheuma-Liga NRW ist die
AG 90 das Forum für junge Menschen mit Rheuma. Es bietet die Chance für Austausch und gemeinsame Aktivitäten. Teilnehmer/innen zwischen 18 und 30 Jahren entwickeln in diesem Seminar Visionen und Strategien für ein lebendiges und wegweisendes Kommunikations- Netzwerk. Welche Selbsthilfeaktivitätzu mir passt und Spaß macht, ist dabei eine wichtige Fragestellung. Seminarteilnehmer/innen zwischen 30 und 35 Jahren loten in einem Workshop Möglichkeiten für den Wechsel in die Arbeitsgemeinschaft vor Ort aus. Welche Chancen der Selbsthilfe eröffnen sich am eigenen Wohnort? Und was sind eigentlich die Wünsche und Bedürfnisse der Jungen Mitglieder? Wie können sie selbst mitwirken, diese im Rahmen der örtlichen Arbeitsgemeinschaften umzusetzen?
Die Ideenwerkstatt - bereit für den Wechsel – soll die Junge Selbsthilfe vor Ort aktivieren und mit Leben füllen. Gemeinsame Aktionen für Spaß und Entspannung runden das Wochenende ab.