• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A
    STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

  • brightness_6
  • Instagram Logo
brightness_6 search menu

Neue Kampagne "Rheuma ist jünger als du denkst!"

| Aktuelles
high five Schärpen
Instagram name Tag Deutsche Rheuma Liga

Oma-Krankheit, Simulant, lahme Ente. Wer jung ist und an Rheuma leidet, muss sich viel anhören. Das wollen Britta und Christian ändern.

Sie sind jung, sie sind dynamisch – und chronisch krank: Britta (23) und Christian (43) haben Rheuma – und sie haben sich entschlossen, die Protagonisten der Aufklärungskampagne „Rheuma ist jünger als du denkst“ zu sein, die die Deutsche Rheuma-Liga am Welt-Rheuma-Tag 2019, 12. Oktober, startet. Fast neun Monate lang berichten Britta und Christian auf Instagram aus ihrem Leben.

Aus dem Wartezimmer des Rheumatologen

„Wie ist es, im Wartezimmer eines Rheumatologen zu sitzen? Was macht das Leben anders, besonders, schwierig und was unterstützt? All das möchten wir zeigen“, beschreibt Britta das Vorhaben. Beide möchten, dass Rheuma nicht mehr nur als „Alte-Leute- Krankheit“ wahrgenommen, nicht nur mit Arthrose assoziiert wird. Die Deutsche Rheuma-Liga geht mit der Kampagne gegen Vorurteile an, auf gesellschaftlicher wie politischer und medizinischer Ebene wachrütteln.

„Die Diagnose hat alles verändert“

Ziel von „Rheuma ist jünger als du denkst“ ist mehr Verständnis für junge Rheumatiker. „Für mich heißt die Herausforderung: Wie teilt man mit, was „Rheuma haben“ heißt? Eine Diagnose, die so viele verschiedene und ganz individuelle Facetten hat“, sagt Britta, die seit vielen Jahren Juvenile idiopathische Arthritis hat.

„Die Diagnose hat bei mir alles verändert“, erzählt Christian, „den Alltag, das Selbstverständnis. Auch die Sicht auf die Dinge, ganz automatisch.“ Der Notfallsanitäter leidet an Rheumatoider Arthritis. Die Erkrankung bedeutete für ihn berufliche Einschnitte. Auch davon wird er im Rahmen der Kampagne bei Instagram berichten.

Großes Angebot für junge Menschen

„Rheuma ist keine Frage des Alters“, betont auch Rotraut Schmale-Grede, Präsidentin der Deutschen Rheuma-Liga, „es muss ein Wandel in der öffentlichen Wahrnehmung von Menschen mit Rheuma stattfinden.“ Die Deutsche Rheuma-Liga habe deshalb bei Projekten die Bedürfnisse aller Altersgruppen im Blick. So gibt es für junge Betroffene das Transitionsprojekt „Mein Rheuma wird erwachsen“, bei dem junge Rheumatiker andere junge Rheumatiker ehrenamtlich als Transition Peers in der schwierigen Phase des Wechsels vom Kinder- zum Erwachsenenrheumatologen unterstützen. Für jüngere Erwachsene gibt es in den Landesverbänden verschiedene Angebote vom Arbeitskreis 35+ bis hin zu Stammtischen für junge Rheumatiker und Bewegungsangebote wie zum Beispiel „aktiv-hoch-r“.  

So findet ihr Britta und Christian

Unter www.instagram.com/deutsche_rheuma_liga könnt ihr ohne Registrierung einen Einblick in die Beiträge der beiden Protagonisten bekommen.
Wenn ihr euch registriert, könnt ihr die Videos und Highlights aus dem Leben von Britta und Christian sehen. Die Registrierung bei Instagram ist kostenlos. Wie ihr euch anmelden könnt,erfahrt ihr hier: https://help.instagram.com.

Wer nicht auf Instagram mitlesen möchte, kann unter www.rheuma-ist-juenger-als-du-denkst.de Infos erhalten.

Zurück