• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A
    STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

  • brightness_6
  • Instagram Logo
brightness_6 search menu

Informationen zum Arztwechsel

Übergangssprechstunden

Kinder- bzw. Jugendrheumatologen betreuen Patienten bis zum vollendenten 18. Lebensjahr.  Danach müssen die Betroffenen sich einen Rheumatologen für Erwachsene suchen. Gerade dieser Wechsel beherbergt viele Risken; die bis dahin eingespielte Betreuung der Jugendlichen muss neu eingestellt werden, was oft nicht gut funktioniert.

Um den Übergang bzw. den Wechsel ohne Schwierigkeiten zu ermöglichen, werden in Deutschland an vielen kinderrheumatologischen Einrichtungen sogenannte „Übergangs-Sprechstunden" angeboten.

Einen aktuellen Überblick zu den Übergangssprechstunden findet Ihr hier auf der Website der GKJR (Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie).

Experten für junge Erwachsene mit juveniler Arthritis

Den zukünftigen Erwachsenen-Rheumatologen können Patienten frei wählen. Er oder sie sollte sich in der Nähe des Wohnortes befinden, aber auch die "Chemie sollte stimmen". Einige Rheumatologen nehmen an der Langzeitbeobachtung JuMBO teil und betreuen junge Erwachsene, die in ihrer Kindheit an Rheuma erkrankt sind.

Zur Website